Adrasan

Adrasan ist zum Bezirk Kumluca von Antalya verbunden und wurde im Jahr 1996 eine Ortschaft. Es hat eine interessante Bucht, deren Umgebung mit Tannenbaumen bedeckt ist. Es wehen gegensätzliche Winde vom Land, deshalb konnten Segler in früheren Jahren nicht zu dieser Bucht kommen und trugen deshalb ihre Zivilisationsspuren an die Häfen von Olympus, Phaselis und Antalya. Der Name Adrasan stammt aus dem Griechischen und die Ortschaft ist auch unter ihrem neuen Namen Çavuş Köyü bekannt. Der Grund der Bucht, welche ihren Rücken an die Beydağları Berge stützt besteht aus Sand und die flache Umgebung des Meeres, an der es keine Landstraße gibt, besteht aus sehr interessanten natürlichen Schönheiten. Der Ort hat auch die Eigenschaft einer Rennstrecke, die es nirgendwo anders gibt. Die Wassertemperatur ist hoch, das Meer ist klar, es hat eine Unterwasser Sichtweite von 29 Metern. Somit bildet es ausreichende Konditionen für Sporttaucher und Unterwasserfotografen. Die geschlossene Bucht von Adrasan hat einen breiten und langen Strand. Man kann überall am Meer baden gehen. Der Hügel Eliğ, welcher sich gegenüber der Bucht am Musa Berg befindet, ist interessant weger seiner Silhouette, die einem geknieten Kamel ähnelt. Am Anfang der Bucht befindet sich der Markiz Hügel. Die Höhen im inneren des Waldes, an denen man von beiden Seiten der Adrasan Bucht hochsteigen kann, zeigen Schönheiten, die uns eine Meinung über die Ästhetik der Bucht geben. Für diejenigen, die es mögen Touren in der Umgebung zu machen, sind die schönsten Orte die antike Stadt Olympus und Yanartaş, das sich am mythologischen Berg befindet und an dem das Feuer niemals erlischt. Çıralı, Kaş, Demre, Myra, Patara, Xantos, Phaselis und Antalya sind andere Orte, die sie besuchen können.

Die Adrasan Bucht, der Bach und die Umgebung

Die Atmosphäre ist schwer zu beschreiben. Es ist ein Ort den sie nicht so schnell verlassen werden wollen. Adrasan ist die Adresse der wirklichen Erholung. Während Antalya mit Touristen überfüllt, es ist, sehr heiß und Hektik ist, liegt Adrasan liegt 100 km entfernt von Antalya und bietet Behaglichkeit und Gelassenheit.

Wir erreichen Adrasan, indem wir den Weg Antalya – Kaş verlassen und den 22 km langen Weg zum Meer benutzen. Auch wenn der Platanenbaum den wir in der Nähe der Ortschaft sehen nicht viel Aufsehen erweckt, lernen wir eine ganz andere Welt kennen während wir von links aus uns dem Meer das parallel zum Adrasan Bach liegt nähern. Für diejenigen, die sich mittags auf den Weg gemacht haben den Ort Nachts erreichen, ist die Situation überraschender.

Automobile haben die Möglichkeit an der Seite der Landstraße zum Bach einen Parkplatz zu benutzen. Die Hängebrücken, die wie ein ähnliches System der Bosporus Brücke konstruiert wurden, ermöglichen die Überbrückung zum anderen Ufer wo sich die Anlagen befinden. Die Streifenglühbirnen, die so angereiht wurden, dass sie dem Design von Brücken und Anlagen zeigen, erzeugen eine andere Atmosphäre. Die privaten Loge Terrassen, Enten und Gänse, die in der Umgebung schwimmen und nie satt werden, widergeben eine überraschende Schönheit. Das Wetter, mir einer spezielle Brise entlang des Bachs, hat eine natürliche Klimafunktion, die die Feuchtigkeit verteilt und Kühle sichert. Durch Regenfall in den Monaten Januar und Februar steigert sich der Wasserspiegel des Bachs. Ausländische und Inländische Touristen, die in den anderen Monaten einen warmen Winter verbringen möchten, verbringen eine angenehme Zeit durch das wechselhafte und frische Wetter, das Lebendigkeit gibt.

Adrasan hat eine lange Sommerjahreszeit, während dieser Zeit halten sich die Touristen in den Schatten der monumentalen Platanenbaume auf und verbringen den größten Teil ihrer Zeit in Gärten, auf Terrassen, am berühmten Strand und Meer von Adrasan. Adrasan, das an dem Bezirk von Kumluca gebunden ist, hat einen 2 Kilometer langen Strand und der linke Anfang vom Strand wird Dere Mevkii genannt. Im Quellwassers, das aus den Tahtalı Bergen kommt, gibt es Fische wie Barsche und Meerasche. Der rechte Anfang der Bucht ist sehr dicht. Hier befinden sich Hotels und Pensionen und es öffnet sich eine zweite Straße. Es gibt Trekking Bereiche für Personen, die Interesse für Umgebung und Wanderungen haben. Zwischen der blauen Stadt Gelidonya kann man die Bucht Oturak sehen, die selbst an Tagen, an denen das Meer sehr rau ist, berühmt als ein ruhiger Fluchtort wurde und mit ihrem Strand ihren Charme behütet.

Personen, die in der Nähe der Oturak Bucht auf das Viertel Karaöz treffen, kommen zu einer aneren speziellen Bucht, wo sich fast 200 Villen befinden und das tägliche Picknick Bereiche hat. Entlang von Karaöz gibt es einen weiteren Ort namens Papaz İskelesi, der sich im Schatten von Tannenbaumen befindet und an dem man auch täglich picknicken kann. Andererseits verspricht der 25 Kilometer lange Strand, die vom größten Strandstreifen Mavikent nach Finike sich 25 Kilometer lang streckt, eine Zukunft. Man kann sich für die Taucherschule in Adrasan registrieren und Tauchstunden bekommen. Gruppentauchen wird an der Ortschaft Üç Adalar, Pırasalı Ada und Sulu Ada in 25-30 Meter Tiefe ausgeführt und ausgebildete bekommen am Ende des Kurses ihre Tauchzertifikate.

Die Bote, die zur Papaz Bucht zum Fischen kommen, überliefern ihre gefangenen Fische der Fisch Firma Reis. Außerdem können Amateurfischer an felsigen Gegenden mit einer Harpune oder Angel große Fische angeln.

Die Dorfbewohner, die in der Gegend wohnen, verkaufen ihren eigenen Käse, Butter, Orangen riechenden Honig und Dorf Eier an die Touristenanlagen, die sich in der Umgebung befinden.

Das Nicht Erlöschende Feuer
von Olympus: Yanartaş ( Khimaira )
Çıralı

Adrasan

yanan tas çıralı adrasan